Team- und Unternehmensentwicklung


Wie wird eine Gruppe von Menschen zum Team?


Die Qualität der Zusammenarbeit von Menschen wird geprägt durch sachlogische und psychologische Faktoren.

Erfolgreich arbeitenden Teams gelingt es, Kommunikations- und Arbeitsformen zu gestalten, die beide Aspekte berücksichtigen. Eine "nur" sachlogische Ausrichtung von Teams führt erfahrungsgemäß zu "psychologischen Querschlägern", die viel Energie binden und letztlich das gesamte Projekt in Frage stellen können.


Im Team-Integrations-Prozess (T.I.P.) werden sach- und psychologi-sche Themen des Teams erfasst und in konkrete Ziele und Maßnah-men überführt – er ist die flankierende Maßnahme eines erfolgreichen Change Managements.

 

Weitere Informationen und Hintergründe finden Sie hier.

Der T.I.P.-Workshop


Arbeitsschwerpunkte des T.I.P.-Workshops:

  • Erfassung der positiven Aspekte der bisherigen Zusammenarbeit
  • Erfassung der Beeinträchtigungen der bisherigen Zusammenarbeit
  • Erfassung der impliziten Team-Werte (reaktive & proaktive Werte)
  • Clustern der zentralen sachlogischen und psychologischen Themen
  • Ableitung von Zielen und Maßnahmen für das Team
  • Ableitung von potentiellen Entwicklungsansätzen für das Unternehmen

... und "im Vorbeigehen"

  • Reflexion von teaminternen Kommunikationsmustern
  • Optimierung der Besprechungskultur und struktur
  • Abbau von Kommunikationshemmnissen

Die Honorarsätze für Team- und Unternehmensentwicklungsmaßnahmen erhalten Sie auf Anfrage.


 

 

Idealismus ist die Fähigkeit, die Menschen so zu sehen,

wie sie sein könnten, wenn sie nicht so wären, wie sie sind.

                                                                                                                                            Curt Goetz