Team- und Unternehmensentwicklung


Wie wird eine Gruppe von Menschen zum Team?
Die Qualität der Zusammenarbeit von Menschen wird

geprägt durch sachlogische und psychologische Faktoren.

Erfolgreich arbeitenden Teams gelingt es, Kommunikations-

und Arbeitsformen zu gestalten, die beide Aspekte berück-sichtigen. Eine "nur" sachlogische Ausrichtung von Teams

führt erfahrungsgemäß zu "psychologischen Querschlägern",

die viel Energie binden und letztlich das gesamte Projekt in Frage stellen können.


Im Team-Integrations-Prozess (T.I.P.) werden sach- und psychologische Themen des Teams erfasst und in konkrete

Ziele und Maßnahmen überführt – er ist die flankierende Maßnahme eines erfolgreichen Change Managements.

 

Weitere Informationen und Hintergründe finden Sie hier.

Der T.I.P.-Workshop


Arbeitsschwerpunkte des T.I.P.-Workshops:

  • Erfassung der positiven Aspekte der bisherigen Zusammenarbeit
  • Erfassung der Beeinträchtigungen der bisherigen Zusammenarbeit
  • Erfassung der impliziten Team-Werte (reaktive & proaktive Werte)
  • Clustern der zentralen sachlogischen und psychologischen Themen
  • Ableitung von Zielen und Maßnahmen für das Team
  • Ableitung von potentiellen Entwicklungsansätzen für das Unternehmen

... und "im Vorbeigehen"

  • Reflexion von teaminternen Kommunikationsmustern
  • Optimierung der Besprechungskultur und struktur
  • Abbau von Kommunikationshemmnissen

Die Honorarsätze für Team- und Unternehmesentwicklungsmaßnahmen erhalte Sie auf Anfrage.


 

 

Idealismus ist die Fähigkeit, die Menschen so zu sehen,

wie sie sein könnten, wenn sie nicht so wären, wie sie sind.

                                                                                                                                            Curt Goetz